FragenKategorie: KniegelenkArthros im Kniegelenk
Rüdiger Bernhard fragte vor 2 Monaten

Herr Dr Rümelin,
mein Name ist Rüdiger Bernhard ich habe in beiden Kniegelenken Arthose ich habe in Youtube Ihren Beitrag gesehen mit der Hyaluron spritze gesehen und würde das bei mir auch gerne machen lassen. Ich hätte gerne die Vorgehensweise erfahren.
MFG
Rüdiger Bernhard

1 Antworten
Dr. A. Rümelin Mitarbeiter beantwortet 2 Monaten vor

Guten Tag Herr Bernhard,
wenn es indiziert ist, und das werden wir dann bei der manuellen und ggf. bildgebenden Untersuchung hier herausfinden, würden wir Ihnen unter sterilen Bedingungen in das Gelenk eine für Hyaluron-Monospritze geben, d.h. eine einmalige Injektion oder eine 3-malige Injektion über 3 Wochen hinweg. Bitte vereinbaren sie hierzu für einen Untersuchungs- Therapietermin mit der Praxis.
Die von uns verwendeten Hyaluron-Spritzen sind in Deutschland Medizinprodukte und werden ausschließlich aus biofermentativ hergestellter Hyaluronsäure hergestellt; keine tierischen Proteine.
Ein Hinweis noch zur Kostenerstattung der Krankenkasse, I.d.R. zahlen die gesetzlichen Krankenkassen keine Hyaluronsäure-Therapie. Die als IGeL-Leistung eingestufte Behandlung wird von Patienten selbst getragen. Einige private Krankenversicherungen übernehmen die Kosten der Hyaluronsäure-Therapie. Fragen sie zu Ihrer Sicherheit bei Ihrer Krankenversicherung nach.
Viele Grüße
Ihr Dr. A. Rümelin